Zahnfüllungen (amalgamfrei)

Die in unserem Zentrum verwendeten modernen Zahnfüllungsmaterialen weisen viele Vorteile gegenüber dem Einsatz von Amalgam auf.

Ästhetische Vorteile: das Zahnfüllungsmaterial ist zahnfarben. Dadurch können undichte Füllungsstellen bereits frühzeitig erkannt werden.

Vorteile bei der Verarbeitung: moderne Füllungen werden mit einer Polymerisationslampe ausgehärtet und sind sofort "einsatzbereit".

Vorteile bei der Kariesvorbeugung: die Füllungen enthalten ein Fluordepot, das bei Säureangriffen auf den Zahn freigesetzt wird und so den Zahn besser vor neuerlichem Kariesbefall schützt.

Abhängig vom Einsatzbereich der "weißen Füllungen" gibt es beim Material Unterschiede: So sind Kunststofffüllungen für Frontzähne aus kosmetischen Gründe besser geeignet, für die stark belasteten Kauflächen der Backenzähne jedoch glasionomerverstärkte Kunststoffe.

Eine hochwertigere Form der Füllungen sind Inlays, die in unserer Zahntechnik individuell für Sie angefertigt werden. Der Ablauf der Behandlung unterscheidet sich im Vergleich zu den oben genannten Compomer-Füllungen insoweit, dass nach Präparation des Zahnes, ein Abdruck als Grundlage für die Herstellung des Inlays genommen wird. Aus diesem Grund sind mehrere Behandlungstermine notwendig.

Goldinlays sind aufgrund ihrer Materialstabilität besonders langlebig und sehr gut verträglich. Alternativ können auch zahnfarbene Keramikinlays angefertigt werden, die aus ästhetischer Sicht Vorteile mit sich bringen.

Ist der Zahn jedoch schon zu stark zerstört, sind Füllungen nicht mehr möglich und es empfiehlt sich für die endgültige und dauerhafte Versorgung die Anfertigung einer Gold- oder Keramikkrone.

Bei wurzelbehandelten Zähnen wird aus Gründen der Stabilität ein im Wurzelkanal verankerter Stift verwendet, auf dem die Krone fixiert werden kann.